• WJ POWER chevron_right
  • Neuigkeiten chevron_right
  • Zwei Jahre Wachstum mit starken Perspektiven

Zwei Jahre Wachstum mit starken Perspektiven

Zwei Jahre in Fahrt und voll auf Erfolgskurs: Die WJ POWER GmbH wächst – und ist eine feste Größe auf dem Markt geworden. Die Kieler BHKW-Spezialisten entwickeln, produzieren und vertreiben hocheffiziente und umweltfreundliche Gasgrundmotoren für BHKW-Anwendungen im Leistungsbereich von 38 bis 100 kW und arbeiten dabei eng mit der Wulf Johannsen KG GmbH & Co. zusammen.

„Die Herausforderungen der Unternehmensgründung und Etablierung am Markt haben wir als junges Team gut gemeistert“, resümiert Geschäftsführer Jan-Willem Storm. Begonnen hat alles im Juli 2018 mit der Übernahme des von der HOECKLE Motors GmbH aufgelösten Geschäfts der HMG-Gasgrundgrundmotoren. WJ POWER optimierte sämtliche Prozesse, baute das Leistungsangebot aus und verbesserte die Abläufe. Dadurch ist man vor allem effizienter und wettbewerbsfähiger geworden. Ganz gleich ob Entwicklung, Produktion, Vertrieb oder Ersatzteile: „Wir wachsen nicht nur quantitativ, sondern stellen jederzeit höchste Qualität unserer Leistungen und Services sicher – und das in allen Geschäftsbereichen.“

Der engagierte Start trägt Früchte: Dass WJ POWER sich im deutschen Markt bereits einen Namen gemacht hat, zeigt das aktuelle BHKW-Ranking des Fachmagazins „Energie & Management“: Gleich zwei der Top-Ten-BHKW-Hersteller in Deutschland (nach Modulzahl) vertrauen für ihre Anlagen auf Motoren von WJ POWER. Die Weichen für internationales Wachstum sind ebenfalls gestellt: Im Rahmen einer Vertriebspartnerschaft mit dem tschechischen Unternehmen HT EXTRA setzt das junge Unternehmen zunächst auf eine konkrete Marktbearbeitung in Osteuropa und deckt hierbei Tschechien, Polen, Slowakei, Slowenien, Ungarn, Serbien und Kroatien ab.

Die Erfolgsfaktoren: Starkes Netzwerk, Forschergeist und Innovationen

Dank der Zugehörigkeit zur STORM-Gruppe können die Techniker Erfahrungen austauschen und Wissen über aktuelle Projekte innerhalb des Netzwerks teilen. „Es hat sich gezeigt, dass wir auf diese Weise auch kurzfristige Anforderungen unserer Kunden flexibel umsetzen können“, sagt Storm. „Innerhalb unserer Unternehmensgruppe haben wir Zugriff auf gebündeltes Know-how und etablierte Infrastrukturen, den wir zum Vorteil unserer Kunden jederzeit nutzen können.“

Einen klaren Wettbewerbsvorteil verschafft den Norddeutschen auch die Zusammenarbeit mit der Hochschule Karlsruhe. Die Experten in ihrem Fachgebiet beraten und helfen, zukunftsträchtige Produktideen weiterzuentwickeln. So können aktuelle Probleme gelöst oder innovative Technologien vorangebracht werden. Aktuell läuft mit „EGRreact“ ein Forschungsprojekt an einem Brennverfahren für gasbetriebene Klein-BHKW, welches die Einhaltung zukünftiger verschärfter Grenzwerte für NOx-Emissionen bei gleichzeitiger Steigerung des Wirkungsgrades durch ein innovatives Abgasrückführungssystem ermöglicht. Durch ein optimiertes Gasmanagementsystem konnte zudem erst kürzlich wieder der Wirkungsgrad eines Modells gesteigert werden. Weitere umfangreiche Projekte sind derzeit in Planung. „Hauptmotivation ist und bleibt dabei, die aktuellsten Erkenntnisse aus der Wissenschaft zeitnah in unsere Produkte zu integrieren und damit attraktive Angebote für unsere Kunden zu schaffen. Auch künftige gesetzliche Anforderungen und Grenzwerte sollen verlässlich eingehalten werden können,“ so Storm.

Mit einem starken Team auf Erfolgskurs

Den entscheidenden Beitrag zu Wachstum und Erfolg leisten hochmotivierte Mitarbeiter. „Unsere schlagkräftige Mannschaft bringt fundiertes Ingenieurswissen, Tatkraft und innovative Ideen mit. Wir arbeiten alle gemeinsam für das gleiche Ziel. Dank dieses  Teamgeists sind wir in der Lage, Kunden maßgeschneiderte Lösungen für ihre spezifischen Bedürfnisse anbieten zu können. Ohne eine so motivierte Zusammenarbeit könnte WJ POWER nicht auf solch erfolgreiche zwei Jahre zurückblicken,“ zeigt Storm sich dankbar.

Flexibilität zahlt sich aus – auch in Krisensituationen

Auf die Herausforderungen der aktuellen Coronakrise konnte sich WJ POWER schnell einstellen. Beraten durch kompetente Arbeitsschutzexperten der STORM-Gruppe entstand umgehend ein verlässliches Hygienekonzept zum Gesundheitsschutz von Mitarbeitern und Kunden, mit dessen Hilfe Produktion und Auslieferungen ohne Ausfälle aufrechterhalten werden konnten. Die Ausweitung von kontaktlosen Serviceangeboten und flexibles Eingehen auf Kundenanforderungen stellen sicher, dass WJ POWER weiterhin verlässlicher Partner für seine Kunden bleibt.

Optimistischer Blick in die Zukunft

Die Voraussetzungen auch für zukünftigen Erfolg sind also gut. „Um weiter zu wachsen", sagt Storm, „müssen wir bei unseren Kunden sein.“ WJ POWER will weitere Marktanteile hinzugewinnen. Deshalb gilt es, auch zukünftig attraktive Produkte und Services zu entwickeln und sich dabei stets am tatsächlichen Kundennutzen zu orientieren. Das aktuell wachsende Vertriebsteam wird neben dem ständigen Kundenkontakt auch weiterhin auf relevanten Fachmessen vertreten sein; als nächstes steht hier die BHKW-Jahreskonferenz in Dresden am 10./11.11.2020 auf dem Programm.

Jan-Willem Storm blickt daher optimistisch nach vorn: „In den ersten zwei Jahren haben wir mit dynamischem Wachstum eine solide Basis geschaffen und zudem bewiesen, dass wir auch in ungewöhnlich herausfordernden Zeiten verlässlicher Partner für unsere Kunden bleiben. Doch darauf ruhen wir uns nicht aus. Unsere Ziele sind gesteckt – wir freuen uns darauf, sie gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern zu erreichen!“

 

Zurück